neue Produkte der letzten 30 Tage

XXL Bosch Blechschild (60er Jahre)

XXL Bosch Blechschild (60er Jahre)

diverse alte Reklame (Originale)

Toll erhaltenes Schild, welches wir den 60er Jahren zuschreiben. Schweres Trägermaterial. Ca. 90 x 90 cm. Bester Glanz und super Farben. Hier und da mal ein Kratzerchen. Diese aber in Gänze unbedeutend. Aufgrund der Größe absolut plakativ!

Zustand: 1

Lieferzeit: 1-3 Werktage
550,00
Schlossbrauerei Neuenkirchen-Saar (3er Set um 1970)

Schlossbrauerei Neuenkirchen-Saar (3er Set um 1970)

diverse alte Reklame (Originale)

Enthält einen Emaillestreifen mit original Boos und Hahn Prüfzettel auf der Rückseite. Ca. 10 x 40 cm. Sehr guter Erhaltungszustand. Dazu ein Bierkrug mit Brauereilogo (Auch sehr guter Erhaltungszustandund / ca. 20 cm) eine Art Fähnchen-Schal der Brauerei (ca. 155 cm). Dieser mit leichten Mängeln. Setpreis.

Gesamtzustand: 1

Lieferzeit: 1-3 Werktage
195,00
Coca Cola Wand-Kunststoffleuchte (Um 1980)

Coca Cola Wand-Kunststoffleuchte (Um 1980)

diverse alte Reklame (Originale)

Sehr gut erhaltene Cola Leuchte in Form einer übrformatigen Flaschendeckels. Zwar nicht ewig alt, aber dennoch schon recht selten. Ca. 28 x 38 cm. Sehr dekoratives Stück.

Zustand: 1

Lieferzeit: 1-3 Werktage
185,00
Dreier Set emaillierter kleiner Schilder - ANGEBOT

Dreier Set emaillierter kleiner Schilder - ANGEBOT

Reklameflohmarkt

Bei unsern zahlreichen Ankäufen sind immer mal wieder Dinge dabei, die wir günstig weitergeben können. So auch dieses Set mit den zu sehenden drei kleinen Schildern. Warmwasser (ca. 7 x 13 cm), Rauchausnützung (ca.10 x 15 cm) und Bonngasse (ca. 4,5 x 16 cm). Zustände sollte man auf den Fotos gut erkennen können. Setpreis.

Lieferzeit: 1-3 Werktage
35,00
Faber - van Dyke - Werdegang des Bleistifts / Großer gerahmter Infokasten (50er/60er Jahre)

Faber - van Dyke - Werdegang des Bleistifts / Großer gerahmter Infokasten (50er/60er Jahre)

diverse alte Reklame (Originale)

Nie zuvor irgendwo gesehen! Sehr dekorativer Schaukasten der Firma Eberhard Faber - van Dyke. Die Bleistift- und Radiergummifabrik befand sich in Neumarkt bei Nürnberg. Lackierter Holzrahmen. Ca. 81,5 x 64 x 4 cm. Hier und da mit leichten Farbabplatzern am Rahmen. Glas und Innenleben gänzlich unbeschädigt. Der Schaukasten zeigt die Fertigung von den Rohmaterialien Grafite und Ton, bis hin zum fertigen Bleistift. Versandkosten bitte erfragen, da nur mit Spedition möglich (zu hohe Bruchgefahr!).

Zustand: 1-

Lieferzeit: 1-3 Werktage
460,00
Hanomag Dienst - Emailleschild mit ausgeschnittenem Firmenlogo (50er Jahre)

Hanomag Dienst - Emailleschild mit ausgeschnittenem Firmenlogo (50er Jahre)

Emailschilder (Originale)

Mit ca. 70 x 82 cm ist dieses Schild stattlich groß, aber dennoch kleiner als die andere Variante dieses Schildes, die wir auch hier im Shop anbieten. Hier die Version ohne Schriftzug oben im Logo. Glanz und Farbe sind mega. Hier und da einige Oberflächenkratzer. Diese stören die schöne Optik allerding nicht. Abplatzer hat dieses Schild genau vier Stück. An den seitlichen Ansätzen des Logos recht und links, unten recht mittig im Blau und ganz unten an der Kante rechts. Unten mittig nicht ganz gerade.

Zustand: 1-2/2+

Lieferzeit: 1-3 Werktage
1.450,00
Hachenburger Urtrüb - Neuzeitliches Emailleschild

Hachenburger Urtrüb - Neuzeitliches Emailleschild

Reklameflohmarkt

Schild ist nicht sonderlich alt. Auch deshalb natürlich sehr gut erhalten. Ca. 50 x 30 cm. Wir haben dieses Schild zusammen mit einigen Originalen im Paket erworben. Da wir mit Emaille-Reproduktionen ja eigentlich nicht handeln, hier nun zum Schnäppchenpreis.

Zustand: 1+

Lieferzeit: 1-3 Werktage
45,00
Spaichinger Waldhorn Bier - Flaschenbier Verkaufsstelle (Um 1958)

Spaichinger Waldhorn Bier - Flaschenbier Verkaufsstelle (Um 1958)

Emailschilder (Originale)

Toll erhaltenes Schild aus den spärten 50er Jahren. Abgekantet. Ca. 49 x 31 cm. Gefertigt bei Boos & Hahn. Top in Glanz und Farbe. Nur an den äußersten Ecken winzige Mängelchen. Dekorativ durch da eingearbeitete Posthorn.

Zustand: 1/1+

Lieferzeit: 1-3 Werktage
360,00
Warmhäuser Biere - Blechschild im Stil eines Emailleschildes (Um 1955)

Warmhäuser Biere - Blechschild im Stil eines Emailleschildes (Um 1955)

Reklameflohmarkt

Leider ist der Zustand dieses Schildes schlecht. Dies liegt zu 90% an den unzähligen Kratzern. Motiv ist natürlich auch als Emailleschild bekannt. Dort allerdings kurz vor unbezahlbar. Hier nun zum Schnapperpreis. Ca. 53 x 38 cm. Gefertigt (man höre und staune!) bei C.R.Dold in Offenburg.

Zustand: 3

Lieferzeit: 1-3 Werktage
125,00
Sunkist Tresenwerbeleuchte - All ons fruit is gestempeld (70er Jahre)

Sunkist Tresenwerbeleuchte - All ons fruit is gestempeld (70er Jahre)

diverse alte Reklame (Originale)

Sehr dekorative Leuchte der Marke Sunkist. „Sunkist, Sunkist, Sunkist von Suchad - Alle Kinder lieben es - Sunkist von Suchard - Sunkist, Sunkist, Sunkist von Suchard“. Durch diesen Song wurden die Tetrapackdrinks damals beworben. Ein Siegszug begann. Hier nun die passende Leuchte zum Produkt. Kunststoff mit Metallkorpus. Voll funktionsfähig. Unterwärts etwas nachgebräunt. Metall mit Patina. Auf einer der beiden Seite eine leichte Kratzspur. Mit ca. 20 x 20 x 100 cm stattlich groß und dekorativ. Holländische Version. Selten!

Zustand: 2

Lieferzeit: 1-3 Werktage
480,00
Häffner Bräu Bad Rappenau (Abgekantetes Emailleschild der 50er Jahre)

Häffner Bräu Bad Rappenau (Abgekantetes Emailleschild der 50er Jahre)

Emailschilder (Originale)

Schild ist in etwa 58 x 38 cm groß und befindet sich in einem sehr guten Zustand. Ein Miniabplatzer am linken äußeren Rand und winzige Unregelmäßigkeiten im Pferd, die kaum wahrzunehmen sind, wären hier zu erwähnen. An den äußeren Rändern in kleinen Bereichen etwas dunkel. Könnte sich unter Uständen noch wegputzen lassen. Wir haben hier bislang noch keine Versuche in dieser Richtung gestartet. Gefertigt bei Boos und Hahn in Ortenberg. Toll in Glanz und Farbe.

Zustand: 1

Lieferzeit: 1-3 Werktage
720,00
Salmenbräu Rheinfelden - 2er-Set fantastischer Bierschilder (Um 1950)

Salmenbräu Rheinfelden - 2er-Set fantastischer Bierschilder (Um 1950)

Emailschilder (Originale)

Beide Schilder sind gewölbt und haben die Größe von ca. 30 x 60 cm. Glanz und Faben sind genial. Die deutschsprachige Version ohne jegliche Beschädigung. Die Französische mit Mini-Mangel an der Ecke unten rechts. Wir haben dieses Pärchen so bekommen und denken, dass man es auch nicht auseinanderreissen sollte. Setpreis.

Gesamtzustand: 0-1/1+

Lieferzeit: 1-3 Werktage
1.920,00
Pierette Teintnet (beidseitig emailliertes Schild um 1955)

Pierette Teintnet (beidseitig emailliertes Schild um 1955)

Emailschilder (Originale)

Schild stammt aus dem Land unserer französischen Nachbarn. Mit ca. 48 x 70 cm ist es stattlich groß und extrem dekorativ. Gerade die Farben des Harlekin, springen den Betrachter förmlich an. Schabloniert und ohne auffällige Kratzer. Einfach tolle Oberfläche. Nur zwei winzige Verletzungen an einer der Ecken.

Zustand: 1/1+

Lieferzeit: 1-3 Werktage
890,00
Brauerei Otto Nothhaft & Sohn / Abgekantetes Emailleschild um 1950

Brauerei Otto Nothhaft & Sohn / Abgekantetes Emailleschild um 1950

Emailschilder (Originale)

Dieses Schild zeichnet sich durch seine unglaubliche Erhaltung aus. Glanz und Farben wie am ersten Tag. Dicke Kratzer oder Abplatzer sucht man vergebens. Ca. 58 x 38 cm. Gefertigt bei Boos und Hahn. In diesem Zustand eine Rarität.

Zustand: 1++

Lieferzeit: 1-3 Werktage
1.050,00
Eschweger Klosterbräu (Abgekantetes Emailleschild um 1950)

Eschweger Klosterbräu (Abgekantetes Emailleschild um 1950)

Emailschilder (Originale)

Was für eine Farbexplosion! Traumhaft imposantes Bierschild mit förmlich unglaublichen Farben. Ca. 56 x 38 cm. Kratzerfreie Oberfläche. Ein kleiner Emaillierfehler am unteren Rand der Flasche (siehe Detailbild) verhindert die absolute Perfektion. Gefertigt bei Boos und Hahn. In dieser Erhaltung eine Rarität. Original Anbringzettel auf der Rückseite. Dick schabloniert.

Zustand: 1++

Lieferzeit: 1-3 Werktage
1.190,00
Schlosserei Fritz Brocksieper (Gewölbtes Emailleschild um 1930)

Schlosserei Fritz Brocksieper (Gewölbtes Emailleschild um 1930)

Emailschilder (Originale)

Extrem seltenes und ungewöhnlich gut erhaltenes Exemplar. Schabloniert und umgedruckt. Sehr gut in Glanz und Farbe. Mit 75 x 50 cm stattlich groß und herrlich plakativ. Die „Mängel“ am Schild sind eigentlich allesamt Emaillierfehler. Unten in der Schrift, oben am Daumen unten rechts neben dem I usw. Alle auf den Detailfotos gut zu sehen. Einflüsse des Art Deco sind nicht zu übersehen. Neben der Schlosserei wird auf diesem Schild auch noch für den Reichsverband des Deutschen Schlosserhandwerrks und für die Produkte der Firma Zeiss (Katzenlogo oben am Schlüssel) geworben. Grafisch einfach ein brutal tolles Stück. Entwurf und Fertigung bei C.Robert Dold in Offenburg.

Zustand: 1

Lieferzeit: 1-3 Werktage
1.190,00
Paderborner Bier - Gewölbtes Emailleschild aus der Zeit um 1930

Paderborner Bier - Gewölbtes Emailleschild aus der Zeit um 1930

Emailschilder (Originale)

Sehr schön erhaltenes Exemplar. Gewölbt und umgedruckt. Ferro Email. Gefertigt bei Robert Dold in Offenburg. Echte, große Beschädigungn sucht man vergebens. Die kleinen mininmalen Gebrauchsspuren haben wir auf den Detailfotos sichtbar gemacht. Ca. 28 x 40 cm. In dieser grandiosen Erhaltung absolut selten!

Zustand: 1/1+

Lieferzeit: 1-3 Werktage
1.450,00
A. Jockerst - Brauerei Bohlsbach (Emailleschild um 1920)

A. Jockerst - Brauerei Bohlsbach (Emailleschild um 1920)

Emailschilder (Originale)

Dieses Schild sollte die Herzen zahlreicher Bierschildsammler höher schlagen lassen. Dickster Zuckerguss in grandioser Erhaltung. Ca. 25 x 40 cm. Gefertigt von C. Robert Dold in Offenburg. Mängel sucht man quasi vergeblich. Winzigste Minimacken an zwei drei Stellen des äußersten Randes verhindern den glatten Nullerzustand. Selten in diem Prachtzustand!

Zustand: 0-1/1++

Lieferzeit: 1-3 Werktage
2.650,00

Kategorie - Angebote

Blech is beautiful! - „Bremen Variante“ Luxusausgabe

Blech is beautiful! - „Bremen Variante“ Luxusausgabe

Bücher

Das Buch der Schildermafia!
Über 950 farbigen Abbildungen von seltenen, alten Blechschildern. Oftmals Unikate. Fast ausnahmslos von der Plakatindustrie Berlin gefertigt. Dazu z.T unveröffentlichte Fotos des zerbombten Bremens um 1945.

Luxusausgabe „Bremen Variante“ mit eingelegten alten(!) Original der Plakatindustrie Berlin (Limitiert auf 25 Exemplare)

Leseprobe

AUSVERKAUFT!

Lieferzeit: 1-3 Werktage
129,00
Blech is beautiful! - „Bremen Variante“

Blech is beautiful! - „Bremen Variante“

Bücher

Das Buch der Schildermafia!
Über 950 farbigen Abbildungen von seltenen, alten Blechschildern. Oftmals Unikate. Fast ausnahmslos von der Plakatindustrie Berlin gefertigt. Dazu z.T unveröffentlichte Fotos des zerbombten Bremens um 1945.

Leseprobe

Lieferzeit: 1-3 Werktage
69,00
Blech is beautiful! - „Berlin Variante“ Luxusausgabe

Blech is beautiful! - „Berlin Variante“ Luxusausgabe

Bücher

Das Buch der Schildermafia!
Über 950 farbigen Abbildungen von seltenen, alten Blechschildern. Oftmals Unikate. Fast ausnahmslos von der Plakatindustrie Berlin gefertigt. Dazu z.T unveröffentlichte Fotos des zerbombten Berlins um 1945.

Luxusausgabe „Berlin Variante“ mit eingelegten alten(!) Original der Plakatindustrie Berlin (Limitiert auf 99 Exemplare)
 
Lieferzeit: 1-3 Werktage
129,00
Blech is beautiful! - „Berlin Variante“

Blech is beautiful! - „Berlin Variante“

Bücher

Das Buch der Schildermafia!
Über 950 farbigen Abbildungen von seltenen, alten Blechschildern. Oftmals Unikate. Fast ausnahmslos von der Plakatindustrie Berlin gefertigt. Dazu z.T unveröffentlichte Fotos des zerbombten Berlins um 1945.

Leseprobe

Lieferzeit: 1-3 Werktage
69,00

Schilderbuchgeschichten

Wer zu Lebzeit gut auf Erden, wird nach dem Tod ein Engel werden. Den Blick gen Himmel fragst du dann: Warum man sie nicht sehen kann?

Es war an einem der heißen Tage im August 2019, als ich auf der Arbeit eine WhatsApp-Nachricht erhielt. Wie schon so häufig war es ein Link zu den Ebay-Kleinanzeigen, einer Plattform, auf der sich viele Jäger tummeln und auf der man in der Regel nie der Glückliche ist, der eines der wenigen auftauchenden Top-Teile dann auch wirklich ergattern kann. (Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Sammlerin/Sammler für den sehr netten Tip). Ich dachte: „Ach jetzt nicht!“, und vernachlässigte die Nachricht zunächst, da ich beruflich gerade voll ausgelastet war. Doch recht schnell kam etwas in mir auf, das viele Sammler sicherlich kennen werden: Unterschwellig machte sich eine innere Unruhe in mir breit. Suchtstoffe wurden von meinem Körper produziert, die Neugier übernahm die Herrschaft über meinen Geist und verstärtke meinen Sammlertrieb um ein Vielfaches. Nach nur wenigen Minuten musste(!!!) ich einfach kurz die eigentliche Arbeit ruhen lassen und mich der WhatsApp-Nachrricht widmen. Dies, in der Nachbetrachtung, zu meinem großen Glück.

Ich klickte auf den Link und mein Herz pochte sofort im doppelten Takt, als ich in der Überschrift der Anzeige;„Blechschild-Emaille-Engelbraeu“ zu lesen bekam. Gerade die Bierschildersammler hier werden sicherlich sofort wissen, wovon ich berichte, denn unter diesen ist allgemein bekannt, dass ein Engelbräu (Heidelberg) Emailleschild nicht alle paar Stunden, Tage, Wochen oder Monate, sondern nur alle Jubeljahre als Frischfund das Licht der Welt ein zweites Mal erblickt. „Das gibt es doch nicht“, sagte ich still vor mich hin, bevor ich für eine ausgedehnte Pause blitzartig meinen Arbeitsplatz verließ.

Ich nahm natürlich sofort den Kontakt zum Verkäufer auf, doch dieser hatte bereits zuvor von anderen Interessenten eine Flut von Nachrichten erhalten, die ihn (laut eigenen Aussgen) völlig überforderten. Der Verkäufer war genervt und gestresst, da er mit der Masse von Nachrichten nicht im Ansatz gerechnet hatte. Trotz des ganzen Wahnsinns nahm er sich die Zeit, mir nach geschätzten 30 Minuten (diese fühlten sich für mich damals nach mehreren Stunden an) kurz zu antworten. Ich bekam zu lesen, dass er;„wegen des zu hohen Andrangs den Überblick verloren habe und die Anzeige entfernen werde“. Zu einem späteren Zeitpunkt würde er diese dann ein weiteres Mal veröffentlichen. Ich konnte in diesem Vorhaben keine sinnvolle Logik erkennen und betrachtete dies alles als kurios.

In meiner Antwort wies ich ihn darauf hin, dass das Spiel dann von vorn beginne und unter Umständen noch schlimmer würde. Die Tage vergingen. Ich ließ die Kommunikation mit dem Verkäufer nicht einschlafen, sondern blieb konstant am Ball. Dieses intensive „Werben“ kommt sicher nicht bei jedem Verkäufer gut an, doch in diesem Fall zahlte es sich glücklicherweise aus. Nach fast drei Wochen des Schreibens und Verhandels konnte ich den Verkäufer (samt seiner Gattin!) von meinem Angebot überzeugen. Ihm ist es sicherlich bis heute noch schleierhaft, warum ich bereit war so eine „Unsumme“ für Zitat: „so ein Bild“ auf den Tisch zu legen.

„Er gibt das Bild jetzt frei“, war der Originatext seiner Mail, die bei mir zu einer fetten Gänsehaut führte. Ein Termin zur persönlichen Abholung wurde zeitnah gefunden. Bereits fünf Tage später sollte ich im Idealfall das Engelbräuschild in meine Händen halten. 120 Stunden, die sich für mich wie 90 Tage Zuchthaus anfühlten. (Übertreibung soll an dieser Stelle anschaulich machen!)

Doch irgendwann war es dann endlich(!) soweit und der „Tag der Entscheidung“, wie ich ihn hier nennen möchte, war gekommen. An einem Freitag im August 2019 arbeitete ich wie so oft bis 22 Uhr, machte mich danach in meinem Zuhause kurz frisch und bretterte bereits gegen 1 Uhr nachts „meinen Engeln“ entgegen. Viele Stunden später stand ich dann vor einem Gasthaus, dass sich über 3 Etagen erstreckte, aber bereits sechs Jahre zuvor stillgelegt wurde. Der Verkäufer bog mit seiner jungen Familie pünktlich um die Ecke und stieg mit Schild unter seinem Arm aus seinem Auto.

Als ich „die Engel“ unter seinem Arm sah, bebte ich förmlich innerlich. Es war für mich der Wahnsinn und einer der prickelndsten Momente in meinem Sammlerleben.

Fast eine ganze Stunde unterhielten wir uns damals. Alles drehte sich inhaltlich um die alte Gastwirtschaft und das Verhältnis des Verkäufers zu dieser. Da es in den umfangreichen Räumlichkeiten nicht ein einziges weiteres Schild zu finden gab, stellte ich mir immer und immer wieder die Frage, wie es möglich gewesen sein konnte, dass dem Schild (nicht versteckt, sondern recht frei hinter einer Art Gasrohr hängend) über sooo viele Jahre keinerlei Beachtung geschenkt worden war. Dem Verkäufer erklärt es sich sicherlich bis heute nicht, welche Fragen mich (seiner Meinung nach sicherlich leicht irren Menschen) beschäftigten.

Mir wird dies aber dennoch bis zu meinem Lebensende weiterhin schleierhaft bleiben!